skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play
  • Universitätsgesellschaft Bielefeld e.V. (UGBi)

    © Universität Bielefeld

Trauer um Dr. Werner Efing

Die Universitätsgesellschaft Bielefeld trauert um den Vorsitzenden ihres Kuratoriums, Dr. Werner Efing, der im Alter von 72 Jahren am 1. Juni 2022 nach längerer Krankheit verstorben ist. UGBi Vorsitzender Herbert Vogel betrauert einen großen Verlust für unseren Verein: „Mit Werner Efing haben wir einen engagierten Verfechter für die Belange unserer Universität Bielefeld verloren.“ Dr. Rainer Wend, Geschäftsführerendes Vorstandsmitglied, trauert um einen Mann, „der nicht nur ein wegweisender Ratgeber in vielen Fragen war, sondern auch ein guter Freund.“

 

Dr. Werner Efing kannte die Universität Bielefeld seit ihren Anfängen: Ab 1969 studierte er vier Semester an der Fakultät für Rechtswissenschaft, die am 28. Juni 1969 gegründet worden war. Diese Zeit vergaß Efing nie – und er konnte bei der Feier zum 50. Jubiläum der Universitätsgesellschaft Bielefeld im Jahr 2016 köstliche Geschichten aus den Anfängen der Uni berichten. Für ihn war es eine echte Zeit des Aufbruchs, schrieb er in einer Beilage zum UGBi Jubiläum: „Die Professoren waren jung, viele Studenten waren politisch aktiv und in Bielefeld war es auch kein Problem, eine Wohnung zu finden.“

 

1949 wurde Werner Efing in Dinslaken geboren, wo er auch aufwuchs. Nach dem Studium in Bielefeld ging es weiter in Freiburg und Bonn, wo er beide Examen mit Prädikat bestand. Nach Promotion und beruflichen Stationen in Frankfurt und Köln kam Efing 1990 zum Untenehmensverband der Metallindustrie nach Bielefeld, wurde dort 1992 Geschäftsführer. Ein Jahr später, am 24. Februar 1993, wurde er Mitglied in der damals noch „Westfälisch-Lippischen Universitätsgesellschaft“. Er engagierte sich bei diversen Strategiethemen des Vereins und bot viele Jahre lang Studierenden Praktika und Fortbildungsmöglichkeiten in seinem Verband und bei befreundeten Unternehmen.  

 

Seine Mitarbeit im UGBi Kuratorium wurde noch intensiver, als Werner Efing als Nachfolger von Margrit Harting-Kohlhase im April 2002 den Vorsitz des UGBi Kuratoriums übernahm. In seine Amtszeit fiel die große Feier des 50. Bestehens der Universitätsgesellschaft im Jahr 2016. Aus diesem Anlass wurde der Vereinname geändert und das Erscheinungsbild den neuen Zeiten angepasst.

 

Herbert Vogel: „Wir werden Werner Efing sehr vermissen. Er wusste so viel aus der Geschichte der Universität und unseres Vereins. Und er hat stets seine Kontakte in die regionale Wirtschaft und in viele Vereine und Organisationen genutzt, um neue Mitglieder für die UGBi zu gewinnen.“ Dazu Werner Efing im O-Ton: „Mir lag immer sehr am Herzen, die Stadt und die Wirtschaft mit der Uni zu verbinden… Wirtschaft und Wissenschaft gehören zusammen. Dazu haben wir die Grundlagen gelegt.“

 

 

Ein guter Freund und Weggefährte und ein engagierter Verfechter der Belange der Universität Bielefeld: Dr. Werner Efing (Bildmitte), seit April 2002 Vorsitzender des UGBi Kuratoriums, stieß 2016 auf weitere 50 Jahre Universitätsgesellschaft Bielefeld an. Mit dabei (v. l.): Bielefelds Oberbürgermeister Pit Clausen, UGBi Vorsitzender Herbert Vogel, Uni-Rektor Professor Dr. Gerhard Sagerer, der damalige UGBi Geschäftsführer Jürgen Heinrich, Vorgänger von Dr. Rainer Wend.


back to top